Sie sind hier: Startseite

Landesverband Baden-Württemberg

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer,
wir wünschen allen ein gutes neues Jahr 2021. Mit der großen Hoffnung die Coronapandemie bald hinter uns zu bringen. Noch sind all unsere Aktivitäten in der Kinder- und Jugendarbeit durch den zweiten Lockdown nicht möglich. Viele Gruppen unseres Verbandes versuchen mit digitalen Formaten diese Zeit zu überbrücken.
Wir hoffen alle, dass wir spätestens ab Ostern unsere Arbeit wieder aufnehmen können. Denn wichtige Ereignisse warten in diesem Jahr auf unseren djo-Landesverband.
Einmal begehen wir in diesem Jahr unser 70 jähriges Bestehen unseres Landesverbandes.
Ein zweites rundes Jubiläum steht auch an. Seit 1. Januar sind wir im Besitz unserer djo-Jugendbildungsstätte "Ferienheim Aschenhütte" in Bad Herrenalb. Auch dieses wollen wir im Laufe des Jahres noch mit einem Festakt in unserer Aschenhütte begehen. Der Termin steht noch nicht fest.
Wir hoffen, dass wir auch im laufe des Jahres unser seit nunmehr 47 Jahren bestehendes Gastschülerprogramm mit Schulgruppen aus Osteuropa und Lateinamerika wieder fortsetzen können. Und der Betrieb in unseren beiden momentan noch geschlossenen Jugendbildungsstätten "Ferienheim Aschenhütte" in Bad Herrenalb und dem "Haus Südmähren" in Ehningen wieder starten kann.
Die Kinder- und Jugendarbeit steht bereit wieder mit voller Kraft durchzustarten!

Euer

Hartmut Liebscher
Landesvorsitzender

In diesem Jahr begeht die DJO-Deutsche Jugend in Europa ihr 70-jähriges Bestehen. Wir wollten es groß am Wochenende 16.-18. Juli in Bad Herrenalb feiern. Doch die Pandemie zwingt uns zum umdenken. Tanzen, Singen, Musizieren und enge Begegnung ist wohl auch zu diesem Zeitpunkt noch nicht ohne große Einschränkungen möglich. Darum haben wir entschieden, von diesem Termin abzurücken und unser Feiern in den Herbst zu legen. Nähres demnächst.

Als kleiner Vorgeschmack hier ein paar Impressionnen aus dem 65-jährigen Bestehen unseres Landesverbandes im Jahr 2016.

Während des ersten Lockdown hat unsere Mitgliedsgruppe Kaleidoskop e.V. aus Offenburg eine tolle von Aktion Mensch unterstützte Maßnahme gestartet. Bedürftigen Familien zu helfen. Aber seht einfach selbst:

djo-Folkloretag auf der Gartenschau

Wart ihr schon auf unseren drei anderen Internetseiten?

www.heimatkulturwerk.de

www.gastschuelerprogramm.de

www.aschenhuette.de

Haben Sie unsere CD schon?

Werbeblatt zum herunterladen und bestellen

cd20jahrevolksmusikkonzert_werbung.pdf [217 KB]

Das facebook-Zeitalter hat nun auch die djo Baden-Württemberg erreicht. Schaut doch einmal unter
http:// www.facebook.com/pages/DJO-BW/163412640428692
nach und tragt euch ein. Wir hoffen damit noch mehr mit euch allen kommunizieren zu können.
Eine weitere Seite ist
facebook ist http://www.facebook.com/gastschuelerprogramm
Über diese wollen wir mit euch vor allem zu unserem Thema Gastschülerprogramm austauschen.

Und es gibt noch http://www.facebook.com/Zukunftswerkstatt Aschenhütte. In dieser Gruppe laden wir alle Interessierten an unserer neuer djo-Jugendbildungsstätte ein, mit uns zu kommunizieren, um unser neues haus Zukunftsfähig zu machen.

Ferienheim Aschenhütte in Bad Herrenalb

Am 01. Januar 2011 übernahm der DJO-Landesverband das Ferienheim Aschenhütte in Bad Herrenalb. Das 108-Bettenhaus steht allen Gruppen, Schulklassen und Einzelnen für Freizeiten und Bildungsmaßnahmen zur Verfügung. Unter www.aschenhuette.de ist die eigenständige Internetseite mit allen wichtigen Informationen und Buchungsmöglichkeiten für Interessierte aufrufbar. Wir sind dabei, eine lebendige und nach modernen Anforderungen ausgestattete Jugendbildungsstätte aufzubauen. Dabei ist eine Wlan-Funkleitung ebenso selbstverständlich wie eine abwechslungsreiche Küche, Getränke- und Snackautomaten.
Seit 1. Juni 2013 hat Frau Inga Eisel-Linnik als neue Hausleiterin ihren Dienst im Ferienheim Aschenhütte djo-Jugendbildungsstätte angetreten und wird zusammen mit der neu besetzten Küche für neuen Schwung sorgen.
Ganz besonders freut es uns, dass wir noch im Jahr 2013 mit dem Aufbau eines Volkstanzarchiv im Ferienheim Aschenhütte begonnen haben. Es wird allen volkstanztreibenden Gruppen zum stöbern und entdecken offen stehen. Grundstock ist die Sammlung von Reinhold Fink, der über Jahrzehnte traditionelle deutsche und europäische Volkstänze gesammelt hat. Reinhold Fink lebte lange Jahre für den Volkstanz und wirkte als Tanzleiter prägend in Baden-Württemberg und weit darüber hinaus. In vielen Verbänden und Gruppen war er tätig und brachte immer wieder neues in die praktische Arbeit ein. Sein besonderes Augenmerk galt dem Tanzen mit Kindern und den einfachen kleinen Tänzen aus Baden-Württemberg und den Vertreibungsgebieten. Reinhold Fink verstarb am 06. November 2008 in Leonberg.

Spieleaufruf für unsere Häuser